Startseite » Nachschlagen » Reformation (Schweden)

Reformation (Schweden)


CC-BY  Chrismon Nachschlagen

Der 27. Oktober ist der Gedenktag der schwedischen Reformatoren Olaus (1493–1552) und Laurentius Petri (1499–1573), ursprünglich Olaf und Lars Petterson. Die Brüder übertrugen die Bibelübersetzung und Predigten Martin Luthers in ihre Muttersprache. Unter dem Schutz von König Gustav Wasa wurde Olaus die treibende Kraft der Reformation in Schweden. Laurentius wurde vom König zum Erzbischof berufen.

Als Gustav Wasa immer mehr Einfluss auf die Kirche nahm, legte Olaus Protest ein. Der König führte daraufhin einen Hochverratsprozess gegen Olaus und machte Laurentius zum Beisitzer am Richterstuhl. Die Konfrontation ging glimpflich aus, denn das Todesurteil wurde nicht vollstreckt und Olaus rehabilitiert. Er wirkte weiter in Stockholm. Laurentius blieb bis zu seinem Tod am 27. Oktober 1573 als Bischof am Dom von Uppsala.

Weitere Informationen zur Kirchen von Schweden finden sich im Internet.

chrismon.de