Startseite » Nachschlagen » Pontius Pilatus

Pontius Pilatus


CC-BY  Georg Dr. Glonner Nachschlagen

Pontius Pilatus war von 26 bis 36 Prokurator von Judäa. Er ist durch mehrere Inschriften u.a. in Cäsarea nachgewiesen. Er war Günstling des Sejanus. In den Quellen wird er als brutal und Judenhasser beschrieben. Mit dem Hoheriester Kaiphas hatte er gute Kontakte. Es ist kein Zufall, dass Beide im gleichen Jahr abberufen wurden.
Was Pilatus betrifft, so war unmittelbarer Anlass für seine Abberufung, dass er während des Paschafestes 36 in Samaria ein Blutbad anrichtete und das Blut der Erschlagenen mit dem Blut der Opfertiere vermengen ließ.
Es ist nicht zu erwarten, dass ein solcher Mensch Jesus gegenüber so zurückhaltend auftrat, wie es die Synoptiker beschreiben. Der Grund ist darin zu suchen, dass sich Christen gegen die Juden abzugrenzen suchten, welche immer emhr ins Fadenkreuz römischer Gewaltmaßnahmen traten.

siehe auch: Ägypten (Flucht nach)