Startseite » Nachschlagen » Lebkuchen

Lebkuchen


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Das Wort »leb« stammt aus dem Althochdeutschen. Es bedeutet »Heil- und Arzneimittel«.

In den Klöstern gab es früher besondere Gärten. Aus den dort wachsenden Pflanzen und Kräutern wurde Medizin hergestellt. Aber man stellt keine Tabletten daraus her, sondern die Heilkräuter und Heilsäfte wurden zu Gebäck verarbeitet.
Die besonders wohlschmeckenden wurden zu Weihnachten in den Klöstern als »Lebkuchen« verteilt, mit dem Hinweis, dass zu Weihnachten durch die Geburt Jesu der ganzen Welt »Heil« oder »Gesundheit« geschenkt wird.