Startseite » Nachschlagen » Kathedrale Luxemburg

Kathedrale Luxemburg


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Bild Kathedrale von Luxemburg

Die Kathedrale Unserer Lieben Frau war ursprünglich eine Jesuitenkirche, deren Grundstein 1613 gelegt wurde. Sie ist ein bemerkenswertes Beispiel der Spätgotik, besitzt jedoch verschiedene, vom Renaissancestil beeinflusste Elemente und Verzierungen.

Ende des 18. Jahrhunderts nahm die Kirche das Gnadenbild der Trösterin der Betrübten, der Stadt- und Landespatronin, auf. Seither findet hier die Muttergottesoktave in Luxemburg statt. Rund 50 Jahre später erhielt sie den Weihetitel Liebfrauenkirche und 1870 wurde sie von Papst Pius IX. zur Kathedrale Unserer Lieben Frau erhoben. Zwischen 1935 und 1938 wurde die Kathedrale erweitert und vergrößert.