Kana


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Kana ist eine nicht genau zu identifizierende Ortschaft in Galiläa in der Nähe der Stadt Nazaret. Nach Joh 2,1-11 soll Jesus dort sein „erstes Zeichen“ (siehe Wunder) vollbracht haben, indem er Wasser in Wein verwandelte.

In späterer Zeit galt vielen Pilgern der Ort Chirbet Qana, 14 km nördlich von Jerusalem, als Ort des Weinwunders. Das südlibanesische Dorf Qana, 12 km von der libanesischen Grenze zu Israel entfernt, gilt libanesischen Christen als Ort des neutestamentlichen Kana.

Keel, O. / Küchler, M.: Orte und Landschaften der Bibel, Zürich u.a. 1984.