Startseite » Nachschlagen » Hokuspokus

Hokuspokus


CC-BY  Chrismon Nachschlagen

Hokuspokus gilt gemeinhin als uralte volkstümliche Verballhornung der unverständlichen lateinischen Eucharistieformel »Hoc est corpus meum (dies ist mein Leib).« (siehe Einsetzungsworte) Zwar verweisen manche Nachschlagewerke auf die Abstammung aus der Zauberformel »Hax Pax Max Deus Adimax« aus dem 16. Jahrhundert, andere hingegen (zum Beispiel Meyers Großes Universallexikon) halten aber die Herkunft aus den Abendmahlsworten für möglich.
Diese zweite Ableitung aus »Hax Pax Max…« erscheint vielen Christen als erträglicher und theologisch weniger anrüchig, wobei sie übersehen, dass auch diese Formel ihrerseits eine Wurzel haben muss – vermutlich die Abendmahlsworte. Aufschlussreich ist: Die Worte »Hax pax«/»Oxbox« wurden auch auf Hostien geschrieben, um die Empfänger gegen Krankheit und Schäden zu schützen. Auch das macht ihre Nähe zum Abendmahl deutlich. Wer diese Formeln vor Jahrhunderten sprach, sparte dabei nicht an Kreuzeszeichen (Handwörterbuch des Deutschen Aberglaubens).

chrismon.de