Harem


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

von Arabisch hari:m, bezeichnet einen Ort, der als „heilig“ und „tabu“ gilt, dann einen abgeschiedenen, d.h. einen als unverletzlich geltenden Ort, an dem sich Frauen aufhielten.

Der Harem für Frauen ist keine typisch islamische Einrichtung.

Im Koran wird ein Aufenthalt in Abgeschiedenheit allenfalls für die Frauen des Propheten Muhammad erwähnt:

„Und wenn ihr die Gattinnen des Propheten um etwas bitten wollt, dann tut dies durch einen Vorhang. Auf diese Weise bleibt euer Herz rein.“ (Sure 33:53)

Der Harem als bestimmter Ort etwa in einem Palast ist in verschiedenen Kulturen bekannt: Vom Harem des Pharao über den Harem König Salomos bis zum kaiserlichen Harem im alten China.