Startseite » Nachschlagen » Gut und Böse (Buddhismus)

Gut und Böse (Buddhismus)


CC-BY  Francesco Ficicchia Nachschlagen

Der Buddhismus kennt keinen weltimmanenten Dualismus von Gut und Böse. Der Mensch ist von Natur aus weder gut noch schlecht, sondern das Produkt seiner karmischen Konditionierung – im Positiven wie im Negativen. Gut und Böse sind nicht von einer überirdischen Macht gesetzte Katgeorien oder Wertbegriffe, sondern ergeben sich aus unserer Einstellung und unserem Verhältnis zur Welt.

siehe Karma (Buddhismus), siehe Mensch (Buddhismus) siehe Theodizee (Buddhismus)

www.navayana.ch