Startseite » Nachschlagen » Griechisch-Orthodoxe Kirche

Griechisch-Orthodoxe Kirche


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Orthodoxie (griech.) heißt Rechtgläubigkeit. Im Besonderen versteht man darunter das strenge Festhalten an einer kirchlichen Lehrmeinung im Gegensatz zu Irrlehren oder freieren Auffassungen.
Die orthodoxe Kirche entstand durch die Glaubensspaltung (Schisma) des Jahres 1054. Sie lehnte die Oberhoheit des Papstes ab und vertrat in einigen Grundfragen des Glaubens eigene Lehrmeinungen. Orthodoxe Kirchen bildeten sich vor allem in Griechenland und Russland, sowie auf der Balkanhalbinsel.