Startseite » Nachschlagen » Elischa

Elischa


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

hebräisch: Gott hat geholfen

Elischa war Galiläer aus Abel-Mehola südlich des Sees Gennesaret. Er wurde von Elija zu seinem Prophetenschüler und Nachfolger berufen und starb während der Regierungszeit König Joaschs von Israel (797-782). Zahlreiche, oft legendenhaft ausgeschmückte Episoden seines Wirkens, sind von 1.Kön 19,19 bis 2.Kön 13,14 überliefert.

Elischa griff stark in das politische Geschehen seiner Zeit ein und setzte den Kampf gegen den Baalskult fort. Ihm werden außerdem viele Wundertaten zugeschrieben, die grundlegende Bedürfnisse des einfachen Volkes betreffen, wie die Genießbarmachung von Wasser, die Vermehrung von Öl und Brot, die Auferweckung eines Toten, die Erfüllung des Kinderwunsches eines bisher unfruchtbaren Paares, die wunderbare Auffindung eines lebensnotwendigen Werkzeuges. Seine Wunder, nach seinem Tode von seinem Schülerkreis in Erzählungen gesammelt, übertreffen die des Elija.