Startseite » Nachschlagen » Cäsarea

Cäsarea


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Bild Caesarea war eine bedeutende antike Stadt Palästinas, später auch eine wichtige Festung der Kreuzfahrer.

Die archäologischen Stätten gehören heute zu den bedeutendsten Israels; das Gelände wurde zum Nationalpark erklärt.

Im Neuen Testament wird Cäsarea mehrfach erwähnt. Als Jesus mit seinen Jüngern in Cäsarea war, legte Petrus dort sein Bekenntnis ab: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes“, woraufhin Jesus ihm den Ehrennamen „Fels“, auf dem er seine Kirche bauen wolle. (Mt 16,13-19).

Hier soll die erste Taufe eines Heiden bzw. Nichtjuden (der römische Hauptmann Kornelius) stattgefunden haben (Apg 10); außerdem berichtet die Bibel, dass Paulus hier zwei Jahre in Gefangenschaft war (Apg 23).

Cäsarea war in jener Zeit die eigentliche Hauptstadt des Landes, Jerusalem wesentlich nur Ort der Religion und des Kultes. Herodes der Große hatte 31. v.Chr. die Stadt geschenkt bekommen, prächtig ausgebaut und zu Ehren seines römischen Kaisers umbenannt.