Startseite » Nachschlagen » Brautpreis (Jüdische Bibel)

Brautpreis (Jüdische Bibel)


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Das Wort Mohar bezeichnet in der Jüdischen Bibel zunächst ein Geschenk an den Vater der Braut.

Der Begriff Brautpreis ist insofern unglücklich gewählt, da die Braut nicht gekauft wird.

Der Mann – etwa der Verlobte – erhält durch die Entrichtung des Mohar die Zusicherung, dass die junge Frau mit ihm die Ehe eingehen wird.

Der Brautpreis ist ebenfalls zu unterscheiden von der Mitgift.