Startseite » Nachschlagen » Bibel (Suizid)

Bibel (Suizid)


CC-BY  Grundkurs 11 BBS 3 Lüneburg Nachschlagen
  • Ri 16,28-31: Simson war Herrscher in Israel und die Philister wollten ihn stürzen. Er lockte die Philister in ein Haus, ließ es einstürzen und besiegte die Philister. Er rächte sich damit für seine ausgestochenen Augen. Der Suizid wird in diesem Textabschnitt nicht bewertet. Es war kein richtiger Suizid, sondern ein Racheakt mit Todesfolge.
  • 1.Sam 31,1-5: Die Philister kämpfen gegen Israel. Die Israeliten fliehen, wobei viele getötet werden. Auch Sauls Söhne sind unter den Toten und Saul wird verletzt. Er bittet den Waffenträger ihn zu töten, aber dieser scheut sich davor. Da nimmt Saul selber das Schwert in die Hand und stößt es sich in den eigenen Körper. Auf Sauls Tod hin tötet sich der Waffenträger durch den selben Vorgang. Saul möchte durch seine Feinde keine Qual erleiden, da sie ihn zu ihrem Vergnügen peinigen würden, daher bringt er sich selber um. Der Waffenträger folgt seinem Herren in den Tod.
  • 2. Sam 17,23: Ahithophel erhängt sich, weil sein Rat, den König David umzubringen, nicht von den ältesten Israeliten und Absalom angenommen wird. Er wird neben seinem Vater beerdigt. Der Suizid wird nicht negativ beurteilt!
  • 1.Kön 16,18: Simri, ein militärischer Befehlshaber des Königs, zettelte eine Verschwörung an. Nachdem Simri den König während eines Zechens erschlug, wurde er selbst zum König. Er schlachtete Familie, Blutsverwandte und Freunde des verstorbenen Königs Asas ab. Als diese Geschichte herauskam, wählte das Volk den Feldhauptmann Israels zum König und sie belagerten Simris Stadt. Als Simri das sah, ging er in seinen Palast, zündete ihn an und verbrannte in den Flammen. Er sühnt in dem Suizid seine Schuld gegenüber dem eigenen Volk durch den eigenen Tod.
  • Mt 27,3-5: Judas Iskariot hat Jesus für Geld an die Römer verraten. Kurz vor der Hinrichtung Jesu, bekommt Judas ein schlechtes Gewissen und versucht seinen Verrat rückgängig zu machen. Dies funktioniert nicht, was zur Folge hat, dass Judas sein Geld wegschmeißt und sich erhängt. In diesem Abschnitt wird der Suizid nicht bewertet. Es wird nur gesagt, dass Judas sich aufgrund seines schlechten Gewissens umbringt.