Startseite » Nachschlagen » Augustus

Augustus


CC-BY  Heinz-Jürgen Deuster Nachschlagen

Erste Bedeutung: (lat. der Erhabene), Ehrenname der römischen Kaiser, erstmals 27 v.Chr. dem römischen Kaiser Gajus Oktavianus verliehen. In der Form semper Augustus ist er auf die deutschen Kaiser mit dem Sinne »Allezeit Mehrer des Reiches« übertragen worden.

Zweite Bedeutung: erster römischer Kaiser, ursprünglich Gajus Oktavianus, Großneffe und Adoptivsohn von Julius Cäsar. Geb. am 23.9. 63 v.Chr, gest. in Nola am 19.8. 14 n.Chr., bekämpfte nach der Ermordung Cäsars (44), der ihn zum Erben eingesetzt hatte, Antonius, verband sich aber 43 mit ihm und Lepidus zum Zweiten Triumvirat. Mit Antonius besiegte er 42 bei Philippi in Makedonien Brutus und Cassius. Nach seinem Sieg über Antonius und Kleopatra bei Aktium 31 v.Chr. wurde er Alleinherrscher, 27 mit dem Ehrennamen »Augustus« ausgezeichnet. Seine weitere Sorge galt dem Ausbau und der Grenzsicherung ds Reiches, er förderte die Wissenschaft und Künste und holte die bekanntesten Künstler nach Rom, darunter Virgil, Horaz und Ovid.