Startseite » Nachschlagen » Ariadnefaden

Ariadnefaden


CC-BY  Rolf Hartmann Nachschlagen

Ariadnefaden bedeutet in übertragenem Sinn ein Rettungsmittel aus aussichtsloser Lage. Das Bildwort geht auf eine griechische Sage zurück.

Ariadne gab Theseus ein Garnknäuel mit, als er im Labyrinth von Knossos das Ungeheuer Minotaurus töten wollte. Dem Minotaurus musste nämlich die Stadt Athen alle sieben Jahre sieben Jungfrauen und sieben Jünglinge opfern. Beim Eindringen in das Labyrinth rollte Theseus den Faden ab, so dass er bei der Rückkehr den richtigen Weg heraus finden konnte.

Hinweis:
Dieser Artikel ist mit freundlicher Genehmigung dem Unterrichtswerk Religion vernetzt 8 entnommen.

Kösel-Verlag München