Startseite » Nachschlagen » Aphrodite (Venus) 6. Rang

Aphrodite (Venus) 6. Rang


CC-BY  rpi-virtuell Nachschlagen

Die Legende von Aphrodite besagt, dass Uranos von Kronos entmannt wurde und sein Samen danach ins Meer fiel, aus dem Aphrodite geboren wurde.
Nachdem Aphrodite aus dem Meer kam, blendete sie die Welt mit ihrer Schönheit. Sie galt als Göttin der Liebe und der Schönheit. Aphrodite schenkte den Menschen die Leidenschaft und verleitete sie somit zur Ehe aber auch zum Ehebruch. Eros war Aphrodites Begleiter, er erfüllte ihre Wünsche, indem er ihre Opfer mit seinen Pfeilen traf.
Aphrodite bezauberte alle mit ihren Reizen und nicht nur Götter, sondern auch Menschen verfielen ihrem Bann.
Die Göttin der Liebe war mit Hephaistos verheiratet. Es war jedoch keine Ehe aus Liebe, denn sie hatte noch ein Verhältnis mit Ares. Von ihm gebar Aphrodite die Tochter Harmonia (Vollkommenheit).

Symbole: Schwan, Gans, Taube, Muschel, Gürtel, Spiegel, Apfel