Startseite » Nachschlagen » Aggression

Aggression


CC-BY  http://www.kirchegt.de/ Nachschlagen

Aggression ist eine meist mit Aufregung verbundene feindselige Einstellung und Angriffshaltung, die das Durchsetzen eigener Ziele und dabei oft eine Schädigung von Menschen oder Sachen anstrebt. Sie kann verschiedene Ursachen haben: Enttäuschung, Machtstreben oder Mangel an Liebe.

Manche Wissenschaftler meinen, dass der Mensch einen angeborenen Aggressionstrieb habe, der seiner Selbstbehauptung dient (Lorenz). Andere sind der Auffassung, dass aggressives Verhalten von Vorbildern gelernt wird (z. B. von Erwachsenen oder Filmhelden). Die meisten Menschen sind der Überzeugung, dass sie selbst nur dann aggressiv werden, wenn ihnen andere dazu Anlass geben.Paulus schreibt, dass Streit, Geltungsdrang und Jähzorn ihre tiefste Wurzel in der Feindschaft des Menschen gegen Gott haben (Gal 5, 19f.).

Gegenüber der Aggression gibt es verschiedene Einstellungen: Man kann versuchen, sie bei sich selbst und bei anderen zu vermeiden und zu unterdrücken. Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass Feindseligkeit in anderer Form und an anderer Stelle auftritt. Manchmal richtet sich dann Aggression sogar gegen die eigene Person (auch die Selbsttötung ist ein Akt der Aggression). Deshalb wird auch versucht, Angriffslust in produktive Bahnen zu lenken oder im Spiel auf unschädliche Weise auszutreiben. Wenn es Anlass zum Streit gibt, soll er offen und fair ausgetragen werden.

Manche finden sich einfach damit ab: »Streit und Kriege hat es immer gegeben. Man muss schon mal scharf werden und darf sich nicht alles gefallen lassen! In der Bibel werden die »Sanftmütigen« gelobt, die sich nicht erbittern lassen (Mt 5,5).

Wer zu verstehen versucht, warum Aggressionen entstehen, kann sicherlich vernünftiger darauf reagieren.

/infothek

kirchegt.de