Startseite » Nachschlagen » Votivgaben

Votivgaben


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Votiv- oder Weihegaben sind zumeist von Pilgern an (Wallfahrts-) Kirchen aufgehängte Gaben zur Erflehung von Hilfe oder als Dank dafür oder für eine Gebetserhörung. Diese Formen gab es schon in den ältesten Kulten, die vom Christentum übernommen wurden. Der Brauch blieb durch alle Jahrhunderte lebendig. Besondere Ausgestaltung erlangte er zur Barockzeit, wo zumeist kranke und geheilte Körperteile nachgebildet wurden. Berühmte Wallfahrtsorte besitzen ganze Sammlungen von Votivbildern. Es werden auch einzelne Körperteile in Wachs oder Metall aufbewahrt.