Startseite » Nachschlagen » Theravada

Theravada


CC-BY  Christoph Terno Nachschlagen

Theravada (»Lehre der Älteren«) bezeichnet die älterstes Richtung des Buddhismus, die von ihren Gegnern des Mahayana-Buddhismus auch abwertend Hinayana (»Kleines Fahrzeug«) genannt wird.
Der Theravada-Buddhismus orientiert sich an der ursprünglichen Lehre Buddhas, wie sie im Pali-Kanon festgehalten ist. Sie ist eine Religion für Mönche, die in der Regel in Klöstern leben. Sie befolgen genaue Anweisungen über Meditation und lehnen Spekulationen über die Gottesfrage ab. Typisch für den Theravada-Buddhismus ist auch die Vorstellung des Bodhisattva.
Der Theravada-Buddhismus hat etwa 109 Millionen Anhänger und ist vor allem in Sri Lanka, Myanmar (Birma), Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam verbreitet. Deshalb wird diese Richtung auch »südlicher Buddhismus« genannt.