Tag : Christologische Titel

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Christologische Titel"

griechisch kyrios: Herr »Kyrios« ist die im NT am häufigsten benutzt Anrede für Jesus. Sie wurde meist für Herrscher und Könige verwendet und zeigt, wie hoch Jesus angesehen war. Von »Kyrios« kommt das deutsche Wort »Kirche« (griechisch kyriakon: zum Herrn gehörend). Tags: Christologische Tit..

Weiter lesen

Der Titel Sohn Gottes wurde im Orient Menschen verliehen, die der Gottheit besonders nahe standen und sie durch ihre Leben (re-]präsentierten. In Ägypten galten die Pharaonen als Söhne Gottes. Sie heirateten darum auch jeweils ihre Schwestern. In den Mythen Griechenlands verwandelten sich die Olympischen Götter in Menschengestalt und umflirteten Mädchen und zeugten mit ihnen Söhne; ..

Weiter lesen

hebräisch maschiach: Gesalbter Ursprünglich bezeichnet das Wort Messias den gesalbten König des Volkes Israel (siehe Volk Israel). In den Büchern der Propheten wird der kommende Messias als Friedenskönig und Weltherrscher bezeichnet (siehe Sach 9,9f). Man erhofft von ihm die Befreiung aus der Unterdrückung. Die Apokalyptik sieht im Messias den endzeitlichen Herrscher und Heilbringer. Die griechische ..

Weiter lesen

Für Jesus findet man in der Bibel viele Titel und Ehrenbezeichnungen. Insgesamt werden Jesus im Neuen Testament über 50 Ehrennamen gegeben (siehe Neues Testament, siehe Evangelien). Im Markusevangelium sind kaum Titel genannt. Lediglich ein Titel ist während seinen Lebzeiten zu finden. »Rabbi« bzw. »Rabbuni« ist der einzig erwähnte Titel zu Jesus Lebzeiten. »Rabbi« bedeutet übersetzt ..

Weiter lesen