Tag : Ägypten

Startseite » Beiträge zu dem Schlagwort Ägypten"

Hathor ist eine Gottheit im Alten Ägyptens. Sie wurde durch die Zeiten als Göttin der Toten, der Fürsorge, aber auch der Künste verehrt. Hathor wird in religiösen Erzählungen (Mythos) zusammen mit dem Gott Re erwähnt und gilt als dessen Gemahlin und Mutter des Gottes Horus. Darstellungen zeigen sie in Gestalt einer Kuh, die eine Sonnenscheibe ..

Weiter lesen

Isis ist eine Gottheit im Alten Ägypten. Sie gilt als Göttin des Lebens, der Geburt und der Genesung. Sie war die Gattin des Osiris und gebar diesem den Horus. Darstellungen zeigen sie als Frau, seltener als Vogel, der seine Schwingen über den Leichnam des Osiris legt. Der Isis-Kult fand auch im römischen Reich Verbreitung. Eine ..

Weiter lesen

Osiris wurde im alten Ägypten als Gott der Unterwelt, als Herr über Leben und Tod verehrt. Darstellungen zeigen ihn oft in einem weißen Gewand (Mumie) und mit grünlicher Hautfarbe, er trägt zudem eine Herrscherkrone. Sein Schicksal – er wurde getötet, aber wieder lebendig – galt den Menschen als Vorbild: Auch sie können vom Tod wieder ..

Weiter lesen

Seth ist eine Gottheit im Alten Ägypten. Darstellungen zeigen ihn mit menschlichem Körper und mit dem dunkelfarbigen Kopf eines (unbekannten) Tieres. Seth wird als Gott des (Wüsten)Sturmes oder des Unwetters angesehen, gilt bisweilen jedoch als Beschützer der Oasenbewohner. Wenn es donnerte, glaubten die Ägypter, Seth erhebe seine Stimme. Den ägyptischen Göttererzählungen (Mythos) zufolge geriet Seth ..

Weiter lesen

Aton war ein ägyptischer Sonnen- und Lichtgott. Aton wurde unter Pharao Echnaton zur Hauptgottheit Ägyptens und seine Verehrung zum Staatskult erhoben. Echnaton verstand, dass ohne Sonnenlicht und Wärme kein Leben möglich war. So erblickte er in Aton die Quelle des Lebens. Der Tempel, den Echnaton dem Aton – in einer eigenen Stadt – erbauen ließ, ..

Weiter lesen

Pharao Echnaton trat als Amenophis IV um 1350 v.Chr. die Regierung an. Er änderte seinen Namen in Echnaton („Strahl des Aton“) – zu Ehren des Sonnengottes Aton, den er bald als höchste Gottheit verehrte (Henotheismus). Der Sonnengott hatte schon zur Regierungszeit seines Vaters Amenophis III an Einfluss gewonnen. Schritt für Schritt entmachtete Echnaton die Priester ..

Weiter lesen

Amun ist ein Gott, der im alten Ägypten verehrt wurde, zunächst vor allem als Stadtgottheit Thebens. Abbildungen zeigen Amun in menschlicher Gestalt mit einer Federkrone, selten mit Widderkopf. Vom Stadtgott zum Reichsgott In der sogenannten 11. Dynastie (ca. 2119-1976 v.Chr.) wurde Amun zum Hauptgott Thebens. Zur Zeit des sogenannten Neuen Reiches (1550-1069 v. Chr.) wurde ..

Weiter lesen

Ägypten ist für Israel Prototyp der Gefangenschaft und Sklaverei – mehr noch als das Exil in Babylon. Wie ist es unter diesem Aspekt zu verstehen, dass Joseph mit Maria und dem Jesuskind gerade nach Ägypten flieht? Arabien (das Nabatäerreich) etwa wäre viel näher gewesen. Man könnte veruchen, diesen Passus bei Lk damit zu erklären, Jesus ..

Weiter lesen

Josef war der elfte Sohn seines Vaters Jakob. Seine Brüder waren eifersüchtig auf ihn und weil sie vor dem Verbrechen, ihn zu töten, zurückschreckten, verkauften sie ihn als Sklaven nach Ägypten. In Ägypten war Josef der Sklave des hohen Beamten Potifar. Weil er klug war, wurde er mit hohen Ämtern im Hause Potifars betraut. Von ..

Weiter lesen

Das Wort »Pyramide« scheint von den Griechen erfunden worden zu sein. Es wäre demnach abgeleitet von dem griechischen Wort »pyramis, das die Bedeutung »spitzer Kuchen« hat. Die ägyptische Kunst setzt ein mit einer vorgeschichtlichen Phase (ca. 5000-3000 v.Chr.); aus dieser Zeit stammen Felszeichnungen aus dem Jägerleben. Bedingt durch das trockene und warme Klima Ägyptens konnten ..

Weiter lesen