Startseite » Nachschlagen » Jüdische Apokalyptik

Jüdische Apokalyptik


CC-BY  Christoph Terno Nachschlagen

Die jüdische Apokalyptik ist eine Literaturgattung, die Enthüllungen über das Ende der Welt, das Weltgericht und die neue Zeit des Herrn enthält. Wichtige Merkmale dieser Gattung sind:

  • Erfahrung von Verfolgung/ Leiden/ Drangsal, die als Zeichen einer bald sich ereignenden Katastrophe gedeutet werden.
  • ein starker Dualismus von Gut und Böse
  • Heilsgewissheit der Guten.

Typische Stilmittel der jüdischen Apokalyptik sind Visionen, Symbole, Zahlenrätsel und versteckte Anspielungen. Als erste apokalyptische Schrift gilt das Buch Daniel (2. Jh. v. Chr.) (siehe Daniel (Buch)), es folgen die Bücher Henoch (Buch), Esra (Buch), Baruch (Buch) und die Apokalypse. Bei letzterer herrscht im Unterschied zu den frühjüdischen apokalyptischen Schriften aber die (christliche) Gewissheit vor, dass das Heil bereits angebrochen ist.