Startseite » Nachschlagen » Existentialismus

Existentialismus


CC-BY  Mario Reinhardt Nachschlagen

Grundgedanke: Für den Menschen gibt es keine Sicherheiten, Ordnungen oder Werte, die ihm vorgegeben sind. Die Existenz steht an erster Stelle. Es ist die Aufgabe des Menschen, sich angesichts der Wirklichkeit selbst zu bestimmen und zu entwerfen.

Freiheit und Angst sind zentrale Themen des Existentialismus. Die Existenzphilosophie sieht sich kaum noch in der Lage, inhaltliche Aussagen über das Wesen des Menschen zu machen.
Wichtige Vertreter der Existentialismus sind Jean-Paul Sartre, Albert Camus, Karl Jaspers und Martin Heidegger.