Startseite » Nachschlagen » Erntedank

Erntedank


CC-BY  Udo Hahn / ekd.de + pbom Nachschlagen

Das Erntedankfest wird in der evangelischen Kirche heute meist generell am ersten Sonntag im Oktober gefeiert. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht der Dank an Gott, den Schöpfer. Die Ernte in der Landwirtschaft wird als ein Zeichen des Segens Gottes verstanden, weil trotz menschlicher Bemühungen, zu säen, zu pflügen u. a. m. der Ertrag der Ernte doch unverfügbar ist – trotz allen Einsatzes, etwa auch der Chemie. Deshalb werden in den Kirchen die Altäre reich geschmückt mit Obst, Getreide, Gemüse, Brot, Wein.

Auch die katholischen Christen feiern Erntedank am ersten Sonntag im Oktober. Sie danken Gott für die Gaben der Schöpfung und legen symbolhaft Erträge der Ernte wie Kartoffeln, Wein und Getreide vor den Altar.

ekd.de und kathweb.de/lexikon